Günstiger Versand AT | IT | DE
Versand innerhalb von 24h*
Telefonische Bestellung
Telefonische Bestellung +43(0)664 5435700

Verjüngung Anti-Aging mit Astragalus

Verjüngung Anti-Aging mit Astragalus

Der Astragalus nimmt die Herausforderung der Verjüngung (im Gegensatz zu einer Anti-Aging Creme) multifaktoriell auf durch:

  • antioxidative Wirkung
  • immunstimulierende Wirkung
  • Antiglykierung
  • Schutz der Telomere vor Verkürzung
  • verlängernde Wirkung der Telomere
  • Reparatur der DNA

Wir schreiben das Jahr 2009, unter anderen sehr vielversprechenden Projekten sind drei Stockholmer Forscher für den Nobelpreis für Medizin nominiert, die geradezu sensationelle Entdeckung gemacht haben, die sowohl innerhalb der Krebsheilung als auch des Anti-Agings eine entscheidende Rolle spielen könnte.

Die drei Molekularbiologen, Jack W. Szostak, Elizabeth H. Blackburn und Carol W. Greider vom Karolinska Institut in Stockholm, liefern in Ihrer Arbeit grundlegende Antworten zur Funktion der Telomere an unseren Chromosomen sowie des zugehörigen "Unsterblichkeitsenzyms" Telomerase und können damit den begehrten Nobelpreis für Medizin 2009 für sich entscheiden.


Zur Erläuterung, werden mit jeder Zellteilung die Enden der Chromosomen, s.g. "Telomere" ein Stück kürzer. Fügt man aber den Telomeren ein Enzym namens "Telomerase" zu, werden die Chromosomenden von diesem Enzym synthetisiert und wieder drangehangen.

Exakt dieses passiert in der Krebszelle, weswegen diese sich endlos teilen kann. Umgekehrt ist es bekannt, dass Menschen, die an der "Greisenkrankheit" leiden, das Enzym Telomerase fehlt.
Auch andere Progerie-Erkrankungen, so. z.B. das "Werner Syndrom" bestätigen Selbiges. Die Länge der Telomere ist ein verlässlicher Maßstab für unser Alter und gleichzeitig ein Auslöser für die unangenehmen Alterserscheinungen, die uns allen bekannt sind.

Umgekehrt macht der Mechanismus der Telomerase die Zellen praktisch unsterblich, denn Telomerase verjüngt die Zelle, zumindest aber kann sie weitere Verkürzung der Telomere verhindern und auf diese Weise die Alterung gewissermaßen umkehren, bzw. aufhalten.

Unglücklicherweise ist das Gen, das die Telomerase einschalten kann, zwar in jeder einzelnen menschlichen Zelle vorhanden, bleibt aber in allen normalen Zellen unbenutzt, mit Ausnahme der Keimzellen/Stammzellen und Krebszellen, die als unsterblich gelten (da sie sich unendlich oft teilen können.)

Bestimmte Telomerase-Aktivatoren aus der Astragalus-Wurzel, so z.B. Astragaloside IV und Cycloastragenol besitzen die erstaunliche Fähigkeit, auch in den normalen Körperzellen das Gen und damit die Telomerase zu aktivieren, damit die Telomere vor Verkürzung zu schützen und sogar die Telomerverlängerung einzuleiten.

"Zum ersten Mal in der Geschichte der Medizin besteht potenziell die Möglichkeit, die nachteiligen Auswirkungen des Alterungs- und Abbauprozesses, der mit unzureichender Telomerase und kurzen Telomeren in Verbindung steht, auf effektive Weise zu mindern und möglicherweise sogar vollständig zu beseitigen." Noel Thomas Patton, dem Gründer von TA Sciences

Seitdem ist die Altersforschung nicht stehengeblieben und weitere Verjüngungssubstanzen wurden gefunden.

Um wieviel Jahre kann Astragalus Membranaceus verjüngen?

Eine weitere sehr hypothetische bis spekulative Frage, wie alle Fragen rund um das bislang nur sehr wenig erforschte Prinzip der Telomerase.

Vertraut man aber auf Studien, die in US-amerikanischen Boards (leider häufig ohne Quellenangabe) zitiert werden (in den USA ist die Telomerase-Thematik bereits viel populärer als in Deutschland), könne man über eine regelmäßige Einnahme in einem Jahr die Telomere max. auf den Zustand von vor 9 Jahren verlängern. Dies hieße also, 1 Jahr Einnahme = 9 Jahre biologische Verjüngung (Re-Aging). Ob dies alles exakt so machbar ist, müssen weitere Forschungen zeigen, die bislang gewonnenen Erkenntnisse zum Anti-Aging-Prinzip aufgrund der Telomeraseaktivierung sind ohne Frage bislang sehr vielversprechend.

Quellenangabe: http://www.astragalus-tragant.com/verjuengung.html

Tags: Astragalus
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.